Hygienekonzept

Hygienekonzept an das sich alle halten müssen, die am Training wieder teilnehmen möchten

Allgemein

Auf dem Mindestabstand von 1,5 m ist in jeder Situation zu beachten.

Training

Die Eltern haben den Trainern bei der Einhaltung der Hygieneregeln zu unterstützen.
Die Spieler sollen in Sportkleidung zum Training kommen.
Der Trainer teilt die Trainingsgruppen im Vorfeld ein.
Der Trainer sorgt dafür, dass nur die Spieler der jeweiligen Trainingsgruppe auf dem Sportgelände sind.
Zwischen zwei Trainingseinheiten unterschiedlicher Gruppen wird ein zeitlicher Abstand von mindestens 10 Minuten eingehalten.
Der Trainer dokumentiert, welche Spieler an welchem Tag zusammen trainiert haben. Die Liste hinterlegt er auf dem Sportplatz und wird 4 Wochen aufgehoben.
Erkrankte Personen dürfen nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen.
Jede Mannschaft trainiert mit separatem Trainingsmaterial. Material, welches gemeinsam benutzt werden muss, wird vor der Benutzung desinfiziert.
Jeder Spieler soll seine eigene Trinkflasche benutzen.
Trainingsverbot mind. 14 Tage bei positivem Corona- Test, Aussetzung des Trainingsbetriebs der betroffenen Trainingsgruppe in diesem Zeitraum .
Probetraining nur nach vorheriger Anmeldung.

Sportanlage

Es steht ausreichend Seife und Desinfektionsmittel zur Verfügung. Es wird verstärkt gereinigt.
Separate Toiletten bleiben geöffnet und dürfen nur einzeln benutzt werden.
Auf dem Sportgelände dürfen nur Personen sich aufhalten, die zur jeweiligen aktiven
Trainingsgruppe gehören.​
Der Materialraum darf nur von den Trainern betreten werden.

Veröffentlichung

Das Hygienekonzept wird den Mitgliedern per Mail, Aushang und Webauftritt bekanntgegeben.

Letze Änderung 07.08.2020