Hygienekonzept

Hygienekonzept des SC Minerva 1893 zur Weiterführung des Trainingsbetriebs für Kinder bis 12 Jahren

Im Vordergrund steht dabei das Handeln nach der

AHA+L+A Formel,

um sich und andere zu schützen.


Abstand halten

- mindestens 1,5 Meter zu anderen Personen

- Verzicht auf Händeschütteln und Umarmungen


Hygiene beachten

- gründliches Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden

- Niesen und Husten in Taschentücher oder in die Armbeuge


Alltagsmasken tragen

- tragen von Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum, wenn der Mindestabstand nicht sicher einzuhalten ist

- für uns Tragepflicht in den Räumlichkeiten


Lüften der Räume

- Gewährleistung ständiger Belüftung aller Räume des Funktionsgebäudes


Nutzung der Corona-App

- Möglichst Viele sollten die App nutzen oder ein Kontakttagebuch führen


Konkrete Maßnahmen im einzelnen:

- Kinder im Alter bis zwölf Jahren dürfen in einer festen Trainingsgruppe von max. zehn Personen auf der Sportanlage im Freien trainieren. Die Gruppe darf von einem Übungsleiter betreut werden, so dass maximal zehn Kinder und ein Betreuer pro Gruppe erlaubt sind.

- Die Übungsleiter haben die Pflicht, ihre Trainingsgruppe auf das Hygienekonzept hinzuweisen.

- Die maximale Anzahl an Trainingsgruppen auf unserer Sportanlage beträgt zwei.
- Die Teilnahme aller Beteiligten am Trainingsbetrieb ist durch die verantwortlichen Übungsleiter listenmäßig zu erfassen und beim Platzwart zu hinterlegen. Die Listen werden 4 Wochen aufbewahrt.
- Zuschauer sind während des Trainings nicht gestattet. Begleitende Personen haben sich außerhalb des Sportgeländes aufzuhalten.
- Die Abstandsregelung von mind. 1,5 m zur nächsten Person ist ausnahmslos einzuhalten. Ein Unterschreiten des Mindestabstandes ist ausschließlich während des Trainings-und Spielbetriebes von der Senatsverwaltung für Inneres und Sport genehmigt worden.

- Es besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Funktionsgebäude einschließlich der Umkleideräume. Die Mund-Nasen-Bedeckung ist mit Betreten des Gebäudes aufzusetzen und solange zu tragen, bis das Gebäude verlassen wird und die Trainingseinheit beginnt.

- Die Kabinen stehen lediglich als Aufbewahrungsort für das Equipment bereit. Dazu zählen auch witterungsbedingte zusätzliche Kleidung der Spieler, die dort abgelegt werden kann sowie das Anlegen der einheitlichen Kleidung für die Durchführung des Trainingsbetriebs

Die Übungsleiter sind dafür verantwortlich, dass in den Kabinen Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden und sich nicht mehr als 8 Personen zeitgleich darin aufhalten.

Als Hygienebeauftragter wird Sportfreund Dietmar Gottemeier benannt.
Kontaktdaten:

Ernst-Reuter-Siedlung 10, 13355 Berlin
Tel. 030 463 24 50
01718385901

- Das Hygienekonzept wird den Mitgliedern per Mail, Aushang und Webauftritt bekanntgegeben.

Stand 02.11.2020